Honig aus dem Odenwald in Bio-Qualität mit Bioland Zertifikat

Imkerei Glückshonig goes Fernsehen

Daye di Simoni vom Hessischen Rundfunk hat zusammen mit Jürgen Parg von der Imkerei Glückshonig für das hr-fernsehen und ARTE das wichtige Thema "Bestäubungsimkerei" an sechs Drehtagen erfasst und aufgearbeitet. Die Reportage "Der Wanderimker - Bienen für die Bauern" wurde am 26.06.2018 auf ARTE gezeigt und ist weiterhin im Internet zu sehen. "ARTE Re:" schreibt dazu: "Wer soll die Obstblüten bestäuben, wenn die Insekten sterben? 'Re:' begleitet einen Imker, der im Odenwald von Bauer zu Bauer wandert und seine Bienen auf die Raps- oder Obstblüte schickt. Im Gegenzug sollen die Bauern aber auf die Giftspritze verzichten und den Feldrand wieder zum Blühstreifen machen. Sieht so die Zukunft aus? Der Wanderimker Jürgen Parg glaubt an seine Mission." 

Zum Thema

Die "Bestäubungsimkerei" hat eine hohe volkswirtschaftliche Bedeutung. Allein mit ihrer Bestäubungsarbeit erwirtschaften die Honigbienen schätzungsweise rund 1,6 Milliarden Euro pro Jahr. Diese Zahl ist dreizehnmal so hoch wie die Wertschöpfung der Honig- und Bienenwachsproduktion, die bei rund 120 Millionen Euro liegt.

Die Dreharbeiten

In einem Fernsehbeitrag für das hr-fernsehen und ARTE soll das wichtige Thema "Bestäubungsimkerei" ausführlich dargestellt und aufgearbeitet werden. Im April hat sich Daye di Simoni vom Hessischen Rundfunk zusammen mit Jürgen Parg und in Begleitung eines Kameramanns und eines Tontechnikers auf den Weg zu den fleißigen Bestäubungsarbeiterinnen gemacht. Schon der erste von insgesamt sechs Drehtagen lieferte interessante und detaillierte Einblicke in die Abläufe einer Bestäubungsimkerei.

Am zweiten Drehtag wurde bei wunderbarem Wetter die Wanderung der Bestäubungsimkerei Glückshonig gefilmt. Im Mittelpunkt stand diesmal die Bedeutung einer zielgerichteten Wanderung mit einer an die Gegebenheiten der vorgefundenen Apfelplantage orientierten Aufstellung der Bienenstöcke.

Der dritte Drehtag hatte die Wanderung der Bienenvölker in den Raps zum Thema. Neben dem eigentlichen Vorgang des Wanderns mit seinen Arbeiten und Abläufen, war das Filmteam des hr auch an der Schreibtischarbeit "davor" interessiert. Vor einer Wanderung muss zunächst immer erst ein Aufstellplan für die Völker erstellt werden.

Der Besuch des Bieneninstitutes in Kirchhain stand im Mittelpunkt des vierten Drehtages. Imkerfachberater Christian Dreher informierte das hr-Filmteam und Jürgen Parg über die Winterverluste und über neue Erkenntnisse bei der Varroa-Bekämpfung. Bei einem Besuch des Institutslabors referierte Christian Dreher über die Wirkung von Pflanzenschutzmitteln bei Bienen.

Um den Bestäubungserfolg einer zielgerichteten Wanderung zu verifizieren, wurde am fünften Drehtag die Apfelplantage besucht, die bereits am zweiten Drehtag im Mittelpunkt stand. Neben dieser Erfolgskontrolle standen die Themen "Honig ernten" und "Honig schleudern" im Fokus des hr-Filmteams.

"Wandern in die Himbeere" war das Thema des sechsten und letzten Drehtages. Das Team vom hr-Fernsehen dokumentierte zusammen mit Jürgen Parg die Vorbereitung, Wanderung und Aufstellung von Völkern für die Bestäubung der Himbeerplantage bei Obstbau Geibel in Klein-Zimmern. 

Zurück zu "Aktuelles"...

mehr...

Private Label und Private Honey: Die Imkerei Glückshonig bietet Honig als Eigenmarke in zwei Varianten an. mehr...

Veranstaltungsangebote: Die Imkerei Glückshonig bietet neben hervorragenden Honigen Kurse, Vorträge, Führungen, Seminare und Informationsveranstaltungen an. mehr...

Bienen-Patenschaften: Helfen und genießen einmal anders: Übernehmen oder verschenken Sie eine Bienen-Patenschaft. mehr...